Neujahrskarten statt Weihnachtskarten für Kunden kaufen

Speziell in der Weihnachtszeit gehört es in der Geschäftswelt zum guten Ton, dass Unternehmen in Form von Weihnachtskarten Weihnachtsgrüße an Kunden, Geschäftspartner und Kunden verschicken. Die Ausgaben für Firmen Weihnachtskarten sind in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. So wurden alleine im Jahr 2012 in Deutschland über 80. Mio. Firmen Weihnachtskarten verschickt. Dies hat zur Folge, dass sich in manchen Firmen im Dezember die Weihnachtskarten in den Briefkästen nur so stapeln. Für Unternehmen ist es mit immer mehr Aufwand verbunden, eine Weihnachtskarte zu verschicken, die sich deutlich von denen der Konkurrenz abhebt. Und da Jahr für Jahr neue Unternehmen die Weihnachtskarte als Instrument zur Kundenpflege entdecken, wird es für Unternehmen in Zukunft noch schwieriger, eine Weihnachtskarte zu verschicken, die beim Kunden einen nachhaltigen Eindruck hinterlässt. Warum also nicht einfach auf die Weihnachtskarte verzichten und stattdessen zum Jahreswechsel eine Neujahrskarte verschicken? 

Persönlichkeit ist das Nonplusultra beim Neujahrskarten schreiben

Fest steht, dass die Konkurrenz zum Jahreswechsel deutlich geringer ist! Womöglich ist man sogar die einzige Person bzw. das einzige Unternehmen, von der der Adressat eine Neujahrskarte erhält. Aus der Marketing Brille betrachtet, stellt die Neujahrskarte somit eine tolle Möglichkeit dar, um sich deutlich von der Masse der Kartenschreiber abzuheben und beim Kunden einen bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Beim Versand von geschäftlichen Neujahrskarten gelten ähnliche Regeln, wie beim Versand von Firmen Weihnachtskarten. Der Text auf der Neujahrskarte sollte immer mit der Hand geschrieben werden. Gleiches gilt für die Adresse des Empfängers auf den Briefumschlägen. Auf den Versand von Neujahrskarten mit eingedruckten Texten sollte nach Möglichkeit immer verzichtet werden. Der Text auf einer Neujahrskarte sollte eher kurz als zu lang gehalten werden. Typische Neujahrsfloskeln sollten vermieden werden. So wird beim Kunden der Eindruck erweckt, dass es sich bei der Neujahrskarte um einen standardisierten Einheitsbrei handelt, der in dieser Form an alle Kunden verschickt wird. Beim Verfassen der Neujahrskarte geht es darum, Persönlichkeit in die Neujahrsgrüße zu bringen. Dem Kunden soll so die höchste Form der persönlichen Wertschätzung entgegengebracht werden. Ein persönlicher Schreibstil bedeutet nicht, dass für jeden Kunden eine individuelle Weihnachtskarte verfasst werden muss. Das wäre in der Praxis zeitlich wohl kaum praktikabel und wirtschaftlich nicht rentabel. Vielmehr geht es darum, in einem Satz persönlich auf den Kunden einzugehen. Hat man bspw. eine Information darüber, dass der Kunde gerade mit dem Bau eines Eigenheims beschäftigt ist, könnte man hierauf in einem Satz eingehen. Zu guter Letzt hat Werbung in einer Neujahrskarte nichts zu suchen!

Frühzeitig Neujahrskarten kaufen

Der Kauf der Neujahrskarten muss ähnlich organisiert werden, wie der Kauf von Weihnachtskarten. Im Artikel „Tipps für ein gelungenes Handling der geschäftlichen Weihnachtskarten“ findet man weiterführende Informationen für den Umgang mit Firmen Weihnachtskarten.

Neujahrskarten kaufen will gut geplant werden
Neujahrskarten kaufen will gut geplant werden.

 

Der Zeitpunkt zum Kauf der Neujahrskarten ist von der Anzahl der Kunden und von der Form der Personalisierung abhängig zu machen. Werden nur einige wenige Neujahrskarten verschickt oder wird auf eine handschriftliche Personalisierung verzichtet, reicht es theoretisch aus, wenn die Karten erst im Dezember gekauft werden. Sollen hingegen einige hundert Kunden eine handgeschriebene Weihnachtskarte erhalten, muss der Kauf der Karten deutlich eher erfolgen. Während das Angebot an Weihnachtskarten schier unendlich erscheint, handelt es sich bei der Neujahrskarte um eine Nischenkarte. Daher ist das Angebot an qualitativ hochwertigen Neujahrskarten deutlich begrenzt. Denn nur wenige Grußkartenverlage führen reine Neujahrskarten im Sortiment. Be vielen Neujahrskarten handelt es sich eigentlich um Weihnachtskarten auf denen nur ein zusätzlicher Neujahrsgruß aufgedruckt ist. Im Grußkarten Shop von Grusskartenladen.de kann man von ausgewählten Verlagen qualitativ hochwertige Neujahrskarten kaufen. Entscheidet man sich für den Versand von Neujahrskarten und beherzigt die grundlegenden Regeln, so stellt die Neujahrskarte ein tolles Instrument zur Kundenpflege da. So lässt sich zweifelsohne mit einer Neujahrskarte eine ungleich höhere Aufmerksamkeit als mit einer klassischen Weihnachtskarte erzielen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *