Neujahrskarten statt Weihnachtskarten für Kunden kaufen

Speziell in der Weihnachtszeit gehört es in der Geschäftswelt zum guten Ton, dass Unternehmen in Form von Weihnachtskarten Weihnachtsgrüße an Kunden, Geschäftspartner und Kunden verschicken. Die Ausgaben für Firmen Weihnachtskarten sind in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. So wurden alleine im Jahr 2012 in Deutschland über 80. Mio. Firmen Weihnachtskarten verschickt. Dies hat zur Folge, dass sich in manchen Firmen im Dezember die Weihnachtskarten in den Briefkästen nur so stapeln. Für Unternehmen ist es mit immer mehr Aufwand verbunden, eine Weihnachtskarte zu verschicken, die sich deutlich von denen der Konkurrenz abhebt. Und da Jahr für Jahr neue Unternehmen die Weihnachtskarte als Instrument zur Kundenpflege entdecken, wird es für Unternehmen in Zukunft noch schwieriger, eine Weihnachtskarte zu verschicken, die beim Kunden einen nachhaltigen Eindruck hinterlässt. Warum also nicht einfach auf die Weihnachtskarte verzichten und stattdessen zum Jahreswechsel eine Neujahrskarte verschicken?  Weiterlesen

Die die Geschichte der Weihnachtskarte

Zu keinem anderen Zeitpunkt werden in Deutschland so viele Karten verschickt, wie in der Zeit zwischen dem ersten und dem vierten Advent. Die Weihnachtskarte gehört genau so zu Weihnachten, wie der Tannenbaum oder das Weihnachtsessen mit der Familie an Heiligabend. Während im privaten Bereich Weihnachtskarten an Familienmitglieder, Freunde und Bekannte verschickt werden, erfreuen sich Firmen Weihnachtskarten seit jeher einer großen Beliebtheit. Schätzungen zufolge werden in der Weihnachtszeit in Deutschland jährlich bis zu 80 Mio. Firmenweihnachtskarten quer durchs Land geschickt. Doch wo kommt der Brauch eigentlich her und was sind die Gründe dafür, dass die Menschen in der Weihnachtszeit so viele Weihnachtskarten bestellenWeiterlesen

Tipps für ein gelungenes Handling der geschäftlichen Weihnachtskarten

Während die meisten Menschen in Deutschland derzeit mit ihrer Urlaubsplanung beschäftigt sind, herrscht in vielen Unternehmen in den Sommermonaten Hochkonjunktur in Sachen Weihnachtskarten Planung. Denn trotz der aufkommenden Beliebtheit virtueller Kommunikationsmedien wie Sozialen Netzwerken, Emails und Kurznachrichtendiensten hat die Weihnachtskarte im Geschäftsleben nicht an Beliebtheit verloren.

Alle Jahre wieder müssen Firmen Weihnachtskarten bestellt werden
Alle Jahre wieder müssen Firmen Weihnachtskarten bestellt werden

 

In vielen Marketingkonzepten stellt die Weihnachtskarte ein elementar wichtiger Baustein zur Pflege der Kundenbeziehungen dar. Es soll sogar DAX-Unternehmen geben, in denen es die Weihnachtskarte Jahr für Jahr auf die Agenda der Vorstandssitzungen schafft. Was den meisten Empfängern der Weihnachtskarten gar nicht bewusst ist, ist die Tatsache, dass der organisatorische, zeitliche und finanzielle Arbeitsaufwand für das Management der Weihnachtskorrespondenz enorm ist. Die folgenden sieben Tipps sollen Unternehmen beim Handling der Weihnachtskorrespondenz unterstützen:  Weiterlesen

Was ist der Unterschied zwischen einer Grußkarte, Glückwunschkarte und Doppelkarte?

Wenn man sich im Internet auf die Suche nach einer Karte macht, stellt man fest, dass es eine Fülle an Worten gibt, die Synonym für das Wort Karte verwendet werden. So findet man eigentlich in jedem Postkartenshop eine unterschiedliche Begriffsbeschreibung. Worauf diese Entwicklung zurückzuführen ist und was die tatsächliche Bezeichnung der einzelnen Kartentypen ist, wird im Folgenden dargestellt. Die Bezeichnungen, die immer wieder Synonym verwendet werden, sind die Begriffe Postkarte, Doppelkarte, Grußkarte, Glückwunschkarte und Karte. In dem nachfolgenden Diagramm ist die Struktur der einzelnen Begriffe dargestellt:

Übersicht der verschiedenen Typen von Karten
Übersicht der verschiedenen Typen von Karten 

Weiterlesen